Kulturerlebnisse

Abenddienst

Hallo ihr Lieben,

#waggonhalledabei ist wieder da, und dieses Mal geht es vor allem um den Abenddienst. Eine Aufführung beginnt für das Team natürlich nicht erst um 19:30 oder 20:00, sondern um ca. 16:00. Ab dann treffen die Künstler ein, und es wird erst einmal die ganze Technik aufgebaut und eingerichtet. Gleichzeitig wird die Theke für den Getränkeverkauf vorbereitet, und die Eintrittskarten für die Abendkasse gedruckt – je nachdem, wie viele Stühle gestellt und wie viele Karten schon vorher verkauft wurden. Vielleicht findet sich noch Zeit für einen kurzen Plausch mit den Künstlern. Hier hat man die Möglichkeit, ganz vielfältige Leute kennen zulernen – so vielfältig wie ihr Programm. Ob eine Gruppe von Lehrern, die ihr Abschlussstück für ein Seminar aufführen (über Hühner, mit Federn und echten Eiern auf der Bühne), Comedians, Weltreisende die über das Erlebte einen Vortrag halten, Schauspieltruppen oder Sänger, sie alle finden hier einen Platz.

Spannend wird der Abend ab ca. 19 Uhr, wenn der Getränkeverkauf und die Kasse losgeht. Man kann das Publikum beobachten, das auch wie die Künstler jeden Tag wechselt. Wird mehr Prosecco oder mehr Bier verkauft? Wie begrüßen sich die Leute untereinander? Jüngeres oder eher älteres Publikum? Kennen sie die Künstler oder wissen sie noch nicht, was auf sie zukommt? Alles Dinge, die man vom Platz hinter dem Tresen am Besten beobachten kann.

Nach Einlass wird es plötzlich ruhig (oder sehr laut, wenn es dem Künstler so passt, der nächste Ansturm folgt erst in der Pause. Zwischendurch kann man dem Konzert lauschen, es gibt im Büro ein kleines Fenster, von dem man aus einen herrlichen Blick auf die Bühne hat. (Fast so gut wie den Blick, den der Techniker von seinem Podest aus hat.) Auch nach dem Konzert ist es noch nicht vorbei – das Theater und der Getränkewaagen müssen aufgeräumt und vor allem die Abrechnung gemacht werden. Hier zeigt es sich…hat man alles richtig gemacht?

Wenn das Konzert um 23:00 aus ist, kommt man sicher nicht vor Mitternacht heim. Bis die Künstler alles abgebaut haben und der letzte Gast aufgebrochen ist, muss natürlich jemand da sein. Doch ich persönlich mag vor allem den Moment, wenn alle gegangen sind – und man am Schluss das Licht ausschalten darf. Bis zum nächsten spannenden Tag!

eure Resi

Hi everyone,

this time I want to tell you more about the evening shifts. As you might guess, if a concert starts at 8pm or 7:30pm the team has to be present by 4pm the latest. That´s around the time the artists arrive at the location. Usually, they start to set up all their equipment first, while we prepare the bar for the night an print out the entrance tickets depending on the number of people expected. Maybe there is still time for a talk with the artists, a chance to get to know a lot of very diverse people. It might be a group of teachers doing their final project for a seminar (about chickens, with real eggs on stage), comedians, travelers doing a presentation, acting groups or bands – everyone finds his or her space.

The evening gets interesting around 7pm, when the bar and the ticket sales start. You can get a good view of the audience, which is as diverse as the artists and the events they go to. Will you sell more wine or beer? How do the people treat eachother? Is it couples going or groups of friends? Do they know the artist already or are they also curious about what they will see? The place behind the bar is the best place to observe.

After the concert starts, it is suddenly very quiet (or very loud, depending on the artist), the next task is during the break. From time to time one can listen and watch the show from a little window in the office which has a perfect view of the stage. (Only topped by the view of the tecnichian.)

After the concert, the show still goes on. The stage room and the bar have to be cleaned. If the concert ends at 11pm, you hardly ever leave the place before midnight. Someone has to be here until the artists have packed their things together again and the last guest has left. But my favourite moment is when everyone is gone and you can turn off the light – until the next great event!

Yours, Resi

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s